Frischluftpiraten ahoi | Blog | Gebabbel | My Kolter - Der Onlineshop fuer Kolter/Wolldecken

Frischluftpiraten ahoi

Hessen ist nicht nur die Heimat vieler phantastischer Menschen, sondern auch von etlichen Naturschauplätzen. Wenn nun der Sommer so bei uns herein platzt, überkommt einen mitunter das unglaubliche Bedürfnis, sich in erfrischende Fluten zu stürzen. Doch einfach mal Urlaub einreichen und ans Meer fahren? Nicht wirklich kompatibel mit dem Arbeitsalltag. Wie gut, dass sich auch quasi direkt vor der Haustüre kleine Oasen befinden, die man stattdessen aufsuchen kann. 

Sehenswert ist in jedem Fall der Edersee in Waldeck mit angrenzendem Naturschutzpark. Mit seinen insgesamt gut 27 Kilometern Länge gehört er mit zu den größten Stauseen Europas. Für das dazugehörige Strandbad muss kein Eintritt gezahlt werden, was den Ausflug ungemein versüßt. 

In Nordhessen liegend lädt der Werratalsee zu einem Besuch ein. Nahe der Stadt Eschwege liegt die ehemalige Kiesgrube mit ihren 104 Hektar Größe und bietet ein wirklich umfangreiches Freizeitangebot an. Die Besucher können neben tauchen und schwimmen auch Kanu fahren, angeln oder Regatten bei ihren Übungen zusehen.

Mittelhessens zweitgrößter Badesee wird nicht nur Liebhaber einer bekannten Biersorte erfreuen, sondern Familien und Besucher aller Art. Der Krombachstausee mit seinen 82 Hektar liegt zwischen Weilburg und Herborn direkt im Westerwald. Hier treffen sich Segler und Windsurfer, um besonders an Wochenenden ihren Hobbys zu fröhnen. Auf einem langen Sandstrand und einer angrenzenden Liegewiese können Besucher zu Sonnenanbetern werden und den Schiffen aus einer bequemen Position zusehen.

Der Kinzigsee ist zwar mit knapp 23 Hektar Umfang nur der drittgrößte Badesee im Rhein-Main Gebiet, dennoch unbedingt einen Ausflug wert. Eine schwimmende Tauchwand sorgt dafür, dass der Schwimmbereich frei von Algen jeglicher Art bleibt und garantiert eine gleich bleibende Wasserqualität. 

Osthessens zweitgrößter Badesee ist der Nieder-Mooser-See mitten im Vogelsberg. Der 30 Hektar umfassende See existiert seit dem 16. Jahrhundert und wurde ursprünglich von den Freiherren zu Riedesel zur Fischzucht erbaut. 

Doch dies sind nur wenige tolle Möglichkeiten und Angebote für Wochenendausflüge an die größeren Badeseen Hessens. Sind alle Vorkehrungen getroffen, stehen gemütlichen Ausflügen ins Grüne diesen Sommer nichts mehr im Wege. Und einmal mehr wird deutlich, dass es sich auch in der hessischen Heimat gut urlauben lässt. Es muss nicht immer das Meer mit seinen rauschenden Wellen sein, stattdessen ist locken die Baggerseen mit ihrer Idylle. Urlaub auf Balkonien wird so auf eine ganz neue Ebene gehoben und etabliert sich als eine kostengünstige Alternative zum Familienurlaub in der Ferne.  

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.